Aktuelles

Nachgelassenes Werk von Sergej O. Prokofieff

Das Buch, dessen Themen den 2014 verstorbenen Autor fast seit Beginn seiner Begegnung mit der Anthroposophie beschäftigten, musste aufgrund...

Eines der "schönsten deutschen Bücher" wieder verfügbar

Wir freuen uns sehr, dass unser "schönes" Buch, das 2015 von der Stiftung Buchkunst zu einem der schönsten deutschen Bücher gekürt wurde, nun in 2....

Die Würde des kleinen Kindes

Aus dem Vorwort zur 5. Auflage

Georg Soldner

«Den ersten drei Lebensjahren kommt für die lebenslange Gesundheit und Entwicklungsfähigkeit des...

Neuer Mosaikstein im Leben Rudolf Steiners

Gegenwart Nr. 2/2018

Von Urs Strebel-Friedrich

… Novalis bemerkte einst, das Leben eines wahrhaft grossen Menschen müsse in allem durchaus...

 

Vorschau

Hier finden Sie unsere Neuerscheinungen im Herbst/Winter 2018/2019.

Neu­­er­­schei­­nungen

Programmbereiche

Anthroposophie

Astronomie

Bildende Künste

Eurythmie

Heilpädagogik & Sozialtherapie

Jahreszeitenfeste

Jugend

Landwirtschaft

Mathematik

Medizin

Musik

Naturwissenschaft

Pädagogik

Bücher für Kinder

Schöne Wissenschaften

Sozial­wissenschaften

Sprachgestaltung

English Books

Empfehlungen

Glöckler, Michaela | Grah-Wittich, Claudia (Hg.)  

Die Würde des kleinen Kindes

Was erhält das kleine Kind gesund?
Pflege und Erziehung in den ersten drei Lebensjahren

Neue und bewährte Erkenntnisse für Pflege und Erziehung des Kindes in den ersten drei Lebensjahren.

Die Beiträge in diesem Buch beschäftigen sich mit dem Prozess der Menschwerdung in den ersten drei Lebensjahren. Sie beleuchten Fragen rund um das Gehen-, Sprechen- und Denkenlernen des kleinen Kindes – einerseits unter den Gesichtspunkten der anthroposophischen Menschenkunde, andererseits aus den Forschungen Emmi Piklers heraus:

• Wie kann dem Kind genügend Freiraum geschaffen werden, damit es seine in ihm liegenden Zukunftsfähigkeiten bestmöglich entfalten kann?

Selg, Peter  

Die «Wärme-Meditation»

Geschichtlicher Hintergrund und ideelle Beziehungen

Die sogenannte «Wärme-Meditation» erhielt die Medizinstudentin Helene von Grunelius im Frühjahr 1923 von Rudolf Steiner für sich und ihren Freundeskreis, der medizinische Grundlagenstudien betrieb. Die «Wärme-Meditation» wurde zum zentralen esoterischen Gut der Freundesgruppe – Madeleine van Deventer zufolge bezeichnete Steiner sie «als den Weg des Mediziners zum Schauen des ätherischen Christus». Das Buch beschreibt den geschichtlichen Kontext der Meditation und einige ihre geistigen Implikationen.

Glöckler, Michaela  

Was ist Anthroposophische Medizin?

Wissenschaftliche Grundlagen, Therapeutische Möglichkeiten, Entwicklungsperspektiven

Anthroposophische Medizin ist ein integrativmedizinisches System, das die schulmedizinischen Vorgehensweisen mit dem spirituellen Menschen- und Naturverständnis der Anthroposophie verbindet. 

Sie überzeugt durch ihr entwicklungsorientiertes Vorgehen, bei dem der Patient und seine Geschichte im Mittelpunkt stehen, so wie durch das sozialtherapeutische Engagement, das in ihr steckt.

Michaela Glöckler beschreibt den aktuellen Stand der Verbreitung dieser Therapierichtung und ihres diagnostischen und therapeutischen Spektrums. Ihr Anliegen ist auch …

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter.

Bestseller

Verlag am Goetheanum

1908 wurde der Verlag am Goetheanum unter dem Namen «Philosophisch-Theosophischer Verlag» durch Marie von Sivers und Johanna Mücke in Berlin gegründet. Als ältester anthroposophischer Verlag steht er – wie der Name schon sagt – der von Rudolf Steiner gegründeten Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Goetheanum, besonders nahe. Viele unserer Publikationen – teilweise durch die Sektionen selbst verantwortet – zeugen von der weltweiten Forschung, die durch die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft angeregt und gefördert wird. 

Über die Jahre hat der Verlag ein vielfältiges Spektrum entwickelt, das von qualifizierter Fachliteratur über fundierte Forschungs- und Studienarbeiten zu beinahe allen Themen der Anthroposophie, Anregungen für das meditative Leben bis hin zu Erzählstoff für Schule und Familie – und mit dem Sternenkalender zu einem Blick in die Sternenwelt reicht.

Ihr Warenkorb ist noch leer.