Aktuelles

Eines der "schönsten deutschen Bücher" wieder verfügbar

Wir freuen uns sehr, dass unser "schönes" Buch, das 2015 von der Stiftung Buchkunst zu einem der schönsten deutschen Bücher gekürt wurde, nun in 2....

Die Würde des kleinen Kindes

Aus dem Vorwort zur 5. Auflage

Georg Soldner

«Den ersten drei Lebensjahren kommt für die lebenslange Gesundheit und Entwicklungsfähigkeit des...

Neuer Mosaikstein im Leben Rudolf Steiners

Gegenwart Nr. 2/2018

Von Urs Strebel-Friedrich

… Novalis bemerkte einst, das Leben eines wahrhaft grossen Menschen müsse in allem durchaus...

Stringentes Werk erfüllt hohe Ansprüche

Gegenwart Nr. 2/2018

Von Urs Strebel-Friedrich

… der Leser wird eingeladen zu einem spannenden Erkenntnisweg durch die Gebiete der Physik, Chemie,...

 

Vorschau

Hier finden Sie unsere Neuerscheinungen im Herbst/Winter 2018/2019.

Neu­­er­­schei­­nungen

Programmbereiche

Anthroposophie

Astronomie

Bildende Künste

Eurythmie

Heilpädagogik & Sozialtherapie

Jahreszeitenfeste

Jugend

Landwirtschaft

Mathematik

Medizin

Musik

Naturwissenschaft

Pädagogik

Bücher für Kinder

Schöne Wissenschaften

Sozial­wissenschaften

Sprachgestaltung

English Books

Empfehlungen

Glöckler, Michaela | Grah-Wittich, Claudia (Hg.)  

Die Würde des kleinen Kindes

Was erhält das kleine Kind gesund?
Pflege und Erziehung in den ersten drei Lebensjahren

Neue und bewährte Erkenntnisse für Pflege und Erziehung des Kindes in den ersten drei Lebensjahren.

Die Beiträge in diesem Buch beschäftigen sich mit dem Prozess der Menschwerdung in den ersten drei Lebensjahren. Sie beleuchten Fragen rund um das Gehen-, Sprechen- und Denkenlernen des kleinen Kindes – einerseits unter den Gesichtspunkten der anthroposophischen Menschenkunde, andererseits aus den Forschungen Emmi Piklers heraus:

• Wie kann dem Kind genügend Freiraum geschaffen werden, damit es seine in ihm liegenden Zukunftsfähigkeiten bestmöglich entfalten kann?

Mecozzi, Karin  

Ars Herbaria

Heilpflanzen im Jahreslauf

Der Umgang mit Heilpflanzen, vom Erkennen und Erforschen über das Sammeln und Verarbeiten bis zur fachgerechten Anwendung – hier wird  ein «Können» vorgestellt – «Ars herbaria» – eine Kunst, in der Tradition, Erfahrung und moderne Wissenschaft miteinander verwoben sind. Ausgehend von den Urbeziehungen zwischen Pflanze, Mensch und Landschaft werden Bäume, Sträucher, Heilpflanzen und Gewürzkräuter auf eine dynamische, lebensgemäße Art und Weise dargestellt: im Rhythmus des Jahreslaufs, der mit seinen Stimmungen, Wendepunkten und Festen, Wachsen, Werden und Vergehen unseren Planeten prägt. 
Mit zahlreichen Rezepten, Tipps und Anregungen für Tees, Wickel und vieles mehr.

Dubach, Ruth  

Todes-Weihe

Gedichte

Viele dieser Gedichte sind in Zusammenhang mit dem Erdenabschied mir befreundeter, mir nahestehender Menschen entstanden. Losgelöst von diesem persönlichen Hintergrund, mögen sie nun den Leser erreichen, der in seiner Weise sich hinwendet zum Geschehen des Sterbens.

Es folgen dann Texte, die namenlosen Kriegsopfern, unbekannten Helden und Heiligen gewidmet sind, und zum Schluss solche, die berichten von ergreifenden Todesschicksalen in jüngerer und vergangener Zeit.

Einige Motive wiederholen sich, es gibt gewisse Worte und bestimmte Reime, die öfters auftauchen. Sie können aber, je nach den Seelen, zu denen sie sprechen, in verschiedenartiger Tönung, als Variationen, erlebt werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter.

Bestseller

Verlag am Goetheanum

1908 wurde der Verlag am Goetheanum unter dem Namen «Philosophisch-Theosophischer Verlag» durch Marie von Sivers und Johanna Mücke in Berlin gegründet. Als ältester anthroposophischer Verlag steht er – wie der Name schon sagt – der von Rudolf Steiner gegründeten Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Goetheanum, besonders nahe. Viele unserer Publikationen – teilweise durch die Sektionen selbst verantwortet – zeugen von der weltweiten Forschung, die durch die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft angeregt und gefördert wird. 

Über die Jahre hat der Verlag ein vielfältiges Spektrum entwickelt, das von qualifizierter Fachliteratur über fundierte Forschungs- und Studienarbeiten zu beinahe allen Themen der Anthroposophie, Anregungen für das meditative Leben bis hin zu Erzählstoff für Schule und Familie – und mit dem Sternenkalender zu einem Blick in die Sternenwelt reicht.

Ihr Warenkorb ist noch leer.