Die lebendige Welt der Heilpflanzen

Erstellt von Anna S. Fischer | |   Rezensionen

Riccis Literaturweltblog

Die lebendige Welt der Heilpflanzen im Rhythmus des Jahreslaufes von Werden, Wachsen und Vergehen widmet sich Karin Mecozzi in ihrem reich bebilderten Buch „Ars Herbaria“.

Neben praktischem Heilkräuterwissen vermittelt die Herboristin auch ein Gespür für das Wesen der Pflanzen aus anthroposophischer Sicht.
„Ars Herbaria“ ist eine ganzheitliche Heilkräuterkunde, die „für den lebendigen Austausch zwischen Pflanzen und Mensch, zwischen Natur und Kultur“ sorgt. Die Herboristin Karin Mecozzi zeigt in ihrem Buch den praktischen Umgang mit Heilpflanzen, essbaren Kräutern, Gewürz- und Duftpflanzen. Für sie ist eine Heilpflanze nicht nur die Summe ihrer Inhaltsstoffe, sondern „ein lebendiger Organismus, der sich in ständigem Austausch mit seiner Umwelt und mit anderen Organismen befindet“. Einleitend beschreibt Mecozzi detailliert die Beziehungen zwischen Pflanzen und Mensch und veranschaulicht den Dialog mit Heilpflanzen und Landschaften durch eine phänomenologische Betrachtungsweise.

Zurück

Ihr Warenkorb ist noch leer.