NEU Reduziert

Brater, Michael    

Eingliederung durch Arbeit

Handreichung für MitarbeiterInnen im Arbeitsbereich von Einrichtungen für Menschen mit psychischen Behinderungen

Unter Rehabilitation wird der Vorgang der persönlichen Stabilisierung des psychisch behinderten Menschen durch den Arbeitsprozess verstanden. Die Arbeit selbst wird so zum Weg, zur Therapie – sie ist nicht das Ziel. Denn das Bewusstsein ist nahezu verloren gegangen, dass die Arbeit selbst das Entscheidende ist und nicht nur das Ergebnis der Arbeit, auch wenn dieses, unter dem reinen Nützlichkeitsaspekt betrachtet, so erscheinen mag. Der Arbeitsprozess wird zur Schule der Selbstfindung und des sich sinnvoll eingliedernden Erlebens in einem sozialen Zusammenhang.

Produktdetails

Einband:
Kt.  
Seiten:
192  
Titelnummer:
1506  
ISBN:
978-3-7235-1506-8  
Abmessungen:
21 x 22,6 cm  
Gewicht (in kg):
0.5  
Abbildungen:
m. Ill.  
Auflage:
4., unveränderte Auflage 2018  
Erscheinungsjahr:
 
Sprache:
deutsch  
Übersetzt aus:
 
Übersetzer:
 
Lieferbarkeit:
lieferbar  

EUR 30,00
CHF 34,50

Weitere Bücher von Michael Brater

Michael Brater, Soziologe, beschäftigt sich hauptsächlich mit berufspädagogischen und Fragen der Organisationsentwicklung. War zu Beginn seines Berufslebens 8 Jahre lang an der Universität München als Forscher im Sonderforschungsbereich 101 tätig, wo er zusammen mit Ulrich Beck die „Subjektorientierte Berufstheorie“ entwickelte. 1980 Mitbegründer der GAB Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung München, die u.a. waldorfpädagogische Denkweisen und Ansätze für die Berufsbildung fruchtbar zu machen sucht; seither an ihrem Aufbau und in vielen Projekten für öffentliche Auftraggeber, für ausbildende Unternehmen und für gemeinnützige soziale und pädagogische Einrichtungen engagiert. Er berät viele anthroposophische Einrichtungen und war an etlichen Gründungen beteiligt. Seit 2006 Professor an der Alanus-Hochschule Alfter für Berufspädagogik, Bildungsforschung und Kulturpädagogik. Arbeitsschwerpunkte: Methoden der Berufsbildung, Lernen in und vom Leben (zu dem auch die Arbeit gehört), handlungsorientiertes Lernen, Zusammenhang von Arbeit - Kunst - Lernen, Fragen des Strukturwandels der Arbeit und seiner Bedeutung für das Bildungssystem, moderne Managementformen und Strukturwandel in Unternehmen, Entwicklung neuer Arbeitsstrukturen u.a. auch in sozialen Einrichtungen. Erforschung des „künstlerischen Handelns“.

Brater, Michael | Heidekorn, Andrea | Hemmer-Schanze, Christiane | Schrode, Nicolas | Wagner, Jost  

Arbeitsbereiche, Aufgaben und Qualifikationsbedarf – Ein Forschungsbericht

ISBN: 978-3-7235-1416-0

12,00 EUR    14,00 CHF

Ihr Warenkorb ist noch leer.